Impulskontrolle und Frustrationstoleranz bei Hunden sinnvoll fördern. 

100,00 

Nicht vorrätig

Beschreibung

Du bist frustriert, weil dein Hund ständig an der Leine zieht, bellt, wenn er warten soll, Radfahrer jagt und sogar in die Leine beißt, wenn du ihn zurückhältst? Dein Vierbeiner kann keine Leckerchen mehr nehmen oder auf dich hören, wenn es nicht nach seinem Kopf geht? Keine Sorge, du bist nicht allein mit diesen Problemen. Impulskontrolle und Frustrationstoleranz sind Eigenschaften, die Hunden nicht von Natur aus gegeben sind. Viele Hunderassen wurden darauf gezüchtet, eine geringe Frustrationstoleranz zu haben, um ihre ursprünglichen Aufgaben zu erfüllen.

Heutzutage leben jedoch die meisten Hunde als geliebte Familienmitglieder und sollen einfach nur entspannt dabei sein. Diese Diskrepanz kann zu großen Herausforderungen führen.

Impulskontrolle ist erlernbar, aber für deinen Hund nicht immer leicht umzusetzen und steht ihm nur begrenzt zur Verfügung. Was bedeutet das für dich und worauf solltest du im Training achten? All das erfährst du in unserem Workshop “Impulskontrolle – sinnvoll fördern ohne zu überfordern”, der für maximal 4 Mensch-Hund-Teams konzipiert ist.

Unser Workshop beinhaltet eine theoretische Einheit (die du vorab als Webinaraufzeichnung anschauen kannst) sowie drei praktische Einheiten im Präsenzunterricht. Lerne gemeinsam mit deinem Hund, wie ihr die Impulskontrolle sinnvoll fördern könnt – ohne dabei überfordert zu werden.

Mach mit bei unserem Workshop und entdecke neue Wege im Training mit deinem treuen Begleiter!

Den Link für die Webinaraufzeichnung erhältst du ab dem 15.06.24 nach deiner verbindlichen Anmeldung.

Praxistermine: Donnerstag, 04.07., 11.07. und 18.07.2024 um 17.30 – 18.20 Uhr

Treffpunkt in und um Seevetal: wird etwa 2 Tage vor dem jeweiligen Termin bekannt gegeben.

Solltest du noch nicht mit Markersignalen arbeiten, so kannst du hier die Grundlagen dazu kostenlos erlernen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Impulskontrolle und Frustrationstoleranz bei Hunden sinnvoll fördern. “

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert