Aktuelles

  • slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg
  • slide7.jpg
  • slide8.jpg
  • slide9.jpg
  • slide10.jpg
  • slide11.jpg

Erlaubnis für Hundeschlen nach §11 TierSchG

Seit dem 01.08.14 bedürfen alle Hundeschulen einer Erlaubnis nach §11 TierSchG. Im Landkreis Harburg ist diese Erlaubnis, welche mir erteilt wurde, mit einigen Auflagen verbunden.

So sind wir verpflichtet, ab sofort für die Teilnehmer im Gruppenunterricht ein Bestandsbuch zu führen. In diesem sind sowohl die Chipnummer des Hundes und die Anschrift des Halters zu notieren. Diese Daten müssen wir für das Vet.-Amt bereit halten, falls es zu dem Ausbruch einer Seuche kommen sollte. Dies habe ich jedoch in 9,5 Jahren Praxiserfahrung noch nicht erlebt (Jedenfalls nicht in einer Hundeschule) ;-)

Weiterhin sind wir nun verpflichtet zu überprüfen, dass Ihr Hund einen ausreichenden Impfschutz nachweisen kann. Daher müssen wir ab sofort, die Impfausweise Ihrer Hunde, bei unserem ersten Termin, einsehen.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

Urlaub

Vom 16.06.14 bis 22.06.14 hat die Hundeschule Urlaub.

E-Mails und telefonische Anfragen können erst ab dem 23.06.14 beantwortet werden. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Brut- und Setzzeit

Liebe Hundehalter,

noch nie wurde ich so direkt mit der Brut- und Setzzeit und den Auswirkungen, der verschwindenen Wiesen konfrontiert, wie in diesem Jahr!

Am Dienstag, hat Yuko ein ca. 150gr. schweres Hasenbaby gefunden, welches sich nur sehr langsam wegbewegen konnte. Dieses Hasenbaby saß in einem max. 50cm breitem Grasstreifen zwischen einem frisch eingesäten Feld (Also ohne Bewuchs) und der Hundeautobahn. Eine Stelle, an der alle Rüden markieren und fast jeder Hund schnüffelt.

Ich setzte mich mit der Wildtierstation Lüneburg in Verbindung und diese erklärte mir, dass dort wahrscheinlich noch mehr Häschen sitzen und diese vermutlich frisch geboren wurden. Richtig flüchten könnten sie erst mit einem Gewicht von ca. 250 gr. Ich sollte viel Gras in die Hand nehmen (damit der Kleine im Geruch neutral bleibt) und den kleinen Hasen an eine günstigere Stelle setzen, aber nicht weiter als 30m von der Fundstelle entfernt. Das tat ich auch und zwei weitere Geschwister setzte ich auch um...
Heute morgen hat mir Fee dann, an der gleichen Stelle wieder ein Hasenbaby gezeigt. Ich setzte es wieder um, denn es konnte noch nicht fliehen.

Worauf ich hinaus möchte: Bitte lasst eure Hunde im Moment nicht durch hohe Wiesen und Felder rennen und auch nicht zu intensiv in den Knicks schnüffeln. Falls ihr Wiesen abmähen müsst - wartet doch bitte noch ein wenig, damit die Wildtierkinder eine Chance zur Flucht bekommen!

Und danke lieber Gott, dass ich diese unglaublichen Hunde habe, die Signale so großartig befolgen und nichtmal für so kleine Hasenbabys lebensbedrohlich sind.

Schnüffelkurs im Raum Ahrensburg

Nun ist ein großer Schritt getan und nach 9 Jahren (davon 6 Jahre fest in Hoisdorf), gebe ich nun meinen Standort im Großraum Ahrensburg auf. Das Trainingsgelände in Hoisdorf wurde am vergangenen Sonntag neu eröffnet und ich arbteite nun wieder mobil und kann sogar 1x wöchentlich in meinem gewohnten Arbeitsfeld tätig bleiben :-)

In meinem Schnüffelkurs "Schnüffeln im Alltag", immer Montags um 19.15 Uhr, sind noch Plätze frei. Wir arbeiten an unterschiedlichen, öffentlichen Plätzen.

Ich freue mich auf Anmeldungen!